Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand vom 5.6.2020

 

 

Anmeldung/Vertragsabschluss

Die Seminaranmeldung des Kunden kann schriftlich, per Fax oder online auf der Website von MW-Medientraining erfolgen. Die Seminaranmeldung stellt eine verbindliche Anfrage des Seminarteilnehmers/Kunden dar. Es kommt zum Vertragsabschluss, sobald MW-Medientraining das gewünschte Seminar und den gewünschten Termin schriftlich, per Fax oder per E-Mail bestätigt.

 

Durchführungsgarantie

Der Kunde erhält eine Durchführungsgarantie für das gebuchte Seminar. Die Durchführungsgarantie gilt ab dem Moment, in dem das gewünschte Seminar und der gewünschte Termin von MW-Medientraining bestätigt wird. Für die Durch­führungsgarantie gelten folgende Bedingungen:

  • Offene Seminare und Online-Schulungen, zu denen nur zwei oder drei Anmeldungen vorliegen, werden in jedem Fall durchgeführt .
  • Offene Seminare und Online-Schulungen, zu denen nur eine Anmeldung vorliegt, werden auch in jedem Fall durchgeführt. Hierbei verringert sich die Dauer des Seminars auf 70% der ursprünglich festgesetzten Zeit.

Die Durchführungsgarantie gewährleistet die Durchführung des Seminars unabhängig von der Teilnehmerzahl, gilt aber nicht für Fälle höherer Gewalt.

 

Seminarzeiten

Die normalen Seminarzeiten sind: 9.00 Uhr - 16.30 Uhr, hierin enthalten sind 45 Minuten Mittagspause. Die reine Seminarzeit ohne Mittagspause beträgt demnach 6,75 Stunden.

Bei offenen Seminare und Online-Schulungen mit nur einem Teilnehmer wird die reine Seminarzeit auf 70% der Zeit verkürzt.
Bei ein- und zweitägigen Seminaren gelten bei verkürzten Seminaren folgende Seminarzeiten: 8:30 Uhr – 13:15 Uhr, hierin ist keine Mittagspause enthalten. Die reine Seminarzeit beträgt demnach 4¾ Stunden.
Bei dreitägigen Seminaren mit nur einem Teilnehmer, wird die Seminardauer auf 2 Tage verkürzt. In diesem Fall gelten für beide Tage folgende Seminarzeiten: 9:00 – 16.45 Uhr.

 

Auftragsbestätigung/Rechnung

In der Regel versendet MW-Medientraining innerhalb von 2 Tagen nach Seminaranmeldung eine kombinierte Auftragsbestätigung/Rechnung per E-Mail.
Auf Wunsch des Kunden kann die Auftragsbestätigung/Rechnung auch per Post zugestellt werden.

 

Ausfall eines Seminars durch höhere Gewalt

Bei Ausfall eines Seminars durch höhere Gewalt oder Krankheit des Referenten können seitens des Seminarteilnehmers keine Ansprüche für eventuell entstandene Kosten (wie Reisekosten, Übernachtungskosten, Arbeitsausfall und Ähnliches) gegenüber MW-Medientraining geltend gemacht werden.
Bei Ausfall eines Seminars durch höhere Gewalt hat der Kunde das Recht, das Seminar zu einem anderen Zeitpunkt zu besuchen. MW-Medientraining wird in Abstimmung mit den Seminarteilnehmern einen neuen Seminartermin anberaumen, der für möglichst alle Seminarteilnehmer passend ist.

 

Bezahlung

Die Seminargebühr ist bis zum Seminartag zu entrichten. Hierbei gilt als Termin der Tag der Gutschrift des Betrages auf dem Konto von MW-Medientraining.
Abweichende Zahlungsmodalitäten erfordern eine ausdrückliche, schriftliche und beiderseitige Vereinbarung.

 

Storno-Bedingungen

Stornierungen berechnen wir wie folgt:

  • Bis zwei Monate vor Seminarbeginn: 20% der Seminargebühren
  • Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn: 30% der Seminargebühren
  • Bis eine Woche vor Seminarbeginn: 50% der Seminargebühren
  • Bis zwei Tage vor Seminarbeginn: 70% der Seminargebühren
  • Spätere Stornierungen müssen wir voll berechnen.

Stellt der Kunde einen Ersatzteilnehmer, fallen keine Stornogebühren an.

 

Terminverschiebungen

Wünscht der Kunde eine Terminverschiebung, wird diese genauso berechnet wie eine Stornierung.

 

Anmeldung mehrerer Teilnehmer zu einem offenen Seminar

Wenn ein Kunde bei einer Seminaranmeldung mehrere Teilnehmer für denselben Termin eines der offenen Seminare von MW-Medientraining anmeldet, kommt er in den Genuss der ermäßigten Gruppenpreise. Diese Gruppenpreise richten sich nach der Anzahl der durch einen Kunden angemeldeten Seminarteilnehmer.
Erhöht sich die Anzahl der Seminarteilnehmer eines Kunden, kann der Kunde den ermäßigten Gruppenpreis für die jeweilige Teilnehmerzahl beanspruchen.
Reduziert sich die Anzahl der Seminarteilnehmer eines Kunden nach der Seminaranmeldung, kann der Kunde eine Verringerung der Seminargebühren auf die für die jeweilige Teilnehmerzahl gültige Summe beanspruchen. Der Differenzbetrag zum ursprünglich gebuchten Gruppen-Seminar wird wie eine Stornierung berechnet.

Die Seminargebühren für verschiedene Gruppengrößen können jederzeit auf der Website von MW-Medientraining (www.mw-medientraining.de) eingesehen werden.

 

Bedingungen für Inhouse-Schulungen

Die Seminargebühren für Inhouse-Schulungen richten sich nach der Anzahl der durch einen Kunden angemeldeten Seminarteilnehmer.
Erhöht sich die Anzahl der Seminarteilnehmer eines Kunden, werden von MW-Medien-training die für diese Teilnehmerzahl gültigen Seminargebühren in Rechnung gestellt.
Reduziert sich die Anzahl der Seminarteilnehmer eines Kunden nach der Seminaranmeldung, hat der Kunde keinen Anspruch auf eine Verringerung der Seminargebühren. Die Seminargebühren für verschiedene Gruppengrößen bei Inhouse-Schulungen können jederzeit auf der Website von MW-Medientraining (www.mw-medientraining.de) eingesehen werden. Bei individuellen Angeboten gelten die im Angebot genannten Konditionen.

 

Umgang mit Übungsdateien

Die von MW-Medientraining bereitgestellten Übungsdateien sind ausschließlich für den Gebrauch innerhalb des Seminars bestimmt, dem Seminarteilnehmer ist keinerlei andere Verwendung der Dateien gestattet. Der Seminarteilnehmer verpflichtet sich, sämtliche ihm zur Verfügung gestellte Dateien nach dem Seminar wieder zu löschen.

 

Umgang mit Seminarunterlagen

Die von MW-Medientraining bereitgestellten Seminarunterlagen sind lediglich für den Gebrauch des Seminarteilnehmers vorgesehen. Es ist nicht gestattet, diese zu vervielfältigen oder an Dritte weiter zu geben.

 

Aufzeichnen von Online-Schulung

Das Anfertigen von Audio- oder Videoaufzeichnungen der Online-Schulungen von MW-Medientraining ist nicht gestattet.

 

Förderungen

Förderungen sind im Rahmen von Bildungsscheck und Bildungsprämie möglich. Der Kunde hat die Pflicht, alle Bedingungen einzuhalten, die für eine Förderung notwendig sind. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, sich über die jeweils geltenden Bedingungen in den dafür zuständigen Beratungsstellen zu informieren.
Auf dem Bildungsscheck bzw. dem Prämiengutschein muss sowohl der Firmenname „Marcel Walter - Medientraining“ als auch der Name des gewünschten Seminars vermerkt sein.
Die entsprechenden Gutscheine/Schecks sollten zusammen mit der Seminaranmeldung (oder zeitgleich) an MW-Medientraining übermittelt werden. Sie müssen in jedem Fall vor Seminarbeginn bei MW-Medientraining vorliegen. Werden bereits zugesagte Fördergelder wider Erwarten nicht ausgezahlt oder aus welchem Grund auch immer zurückgefordert, müssen die entsprechenden Beträge vom Seminarteilnehmer/Kunden getragen werden.

 

Gültigkeit dieser Allgemeiner Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von MW-Medientraining durchgeführten Seminare, Online-Schulungen, Firmenschulungen, Inhouse-Seminare und Beratungen. Vereinbarungen bei individuellen Angeboten können ggf. von diesen Geschäftsbedingungen abweichen, insofern sie schriftlich vereinbart sind. Andere Vereinbarungen, die z.B. auf kunden­eigenen Auftragsformularen aufgeführt sind, gelten als gegenstandslos, es sei denn dass Sie ausdrücklich und schriftlich von MW-Medientraining akzeptiert wurden.

 

Qualitätssicherung

Durch regelmäßige Befragung und Auswertung unserer Feedbackbögen überprüfen wir regelmäßig die Qualität unserer Seminare. Sollten Sie dennoch Anlass zu Beschwerden bezüglich Kurs, Kursleitung, Abwicklung oder anderen Aspekten des Seminars haben, steht Ihnen folgender Ansprechpartner zur Verfügung:

Herr Marcel Walter
Telefon: (0 22 02) 9 27 78 00
Fax: (0 22 02) 9 27 78 01
E-Mail: M.Walter@mw-medientraining.de

Sie können auch die PDF-Version unserer AGB öffnen und auf Ihren Rechner speichern.

Skyline Bergisch Gladbach und Köln