Die Bundesregierung unterstützt berufliche Weiterbildungen und übernimmt 50% der Seminarkosten (maximal 500 €).

 

Voraussetzung:

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • Das zu versteuerndes Jahreseinkommen darf derzeit 20.000 € (oder 40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigen.
  • Die weiterbildungsinteressierte Person muss mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sein.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit oder sind befugt, in Deutschland zu arbeiten.
  • Die Veranstaltungsgebühr für die angestrebte Weiterbildungsmaßnahme darf nicht mehr als 1.000 Euro betragen.

Der Vergabe des Prämiengutscheins geht eine Weiterbildungsberatung bei einer der Beratungsstellen in der Region voraus. Der Prämiengutschein wird dann beim Bildungsträger eingelöst.

 

Der Bund übernimmt 50 % der Kosten bis max. 500 €, den Rest zahlt der Bildungsprämien-Empfänger.

 

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

 

Mehr Informationen erhalten Sie über im Internet unter: http://www.bildungspraemie.info.

 

Dort finden Sie auch eine FAQ-Liste sowie einen Vorabcheck, der Ihnen Hinweise gibt, ob Sie einen Prämiengutschein erhalten können.

 

Kostenlose Hotline: 0800 2623-000

Skyline Bergisch Gladbach und Köln